Vom tarifl. Beschäftigten zum Beamten?
#1

Hallo,
ein Bekannter ist derzeit bei einer Gemeinde als tarifl. Beschäftigter angestellt. Er erwirbt zurzeit neben der Arbeit einen Bachelorabschluss (B. o. Science - IT). In diesem Jahr bietet die Gemeinde zum ersten Mal den dualen Studiengang "Bachelor of Arts - Verwaltungsinformatik" mit Verbeamtung an. Ein anderer Bekannter hat außerdem vorher in der Privatwirtschaft gearbeitet und ebenfalls ein Studium absolviert und ist nun - mit Verbeamtung - als Quereinsteiger bei der Stadt eingestiegen. Er (der 1. Bekannte) fragt sich daher, ob nicht auch eine "nachträgliche" Verbeamtung für ihn möglich ist? Ist das grundsätzlich möglich? 

Danke!
Zitieren
#2

Soweit die laufbahnrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt werden, ist eine Verbeamtung möglich.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.


Möglicherweise verwandte Themen…
- Welche Rolle spielt ein hoher BMI bei Beamten?
- Unterschiede zwischen Beamten "des Bundes" bzw. "des Land"
- Fragen zu den einzelnen Schritten bis zum "Beamten auf Lebenszeit"


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen
Flowers