Eingruppierung Volljurist ohne Weisungsbefugnis
#1

Hallo,
kann ein Jurist im öffentlichen Dienst (TVöD VKA) trotz 2. Staatsexamen unterhalb der EG 13 eingruppiert werden, mit der Begründung, die konkrete Tätigkeit als Jurist beinhalte keine Weisungsbefugnisse, sondern habe nur empfehlenden Charakter (was in der Sache ja stimmt, denn es liegt in der Natur der konkreten Tätigkeit, Rechtslage prüfen, Stellungnahmen und Empfehlungen)?
Ist diese Begründung ausreichend für eine Eingruppierung nach nur EG 11?
Danke...
Zitieren
#2

Wenn es Tätigkeiten sind welche mit E11 bewertet sind ist es korrekt.
Zitieren
#3

P.S. Allerdings ist das Heraushebungsmerkmal nicht die Weisungsbefugnis.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, um Ihren Beitrag zu veröffentlichen.


Möglicherweise verwandte Themen…
- Maximale Arbeitstage hintereinander ohne freien Tag
- E10 ohne Studium möglich?
- Eingruppierung in E11 ohne Studium


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen
Flowers