Vollstreckungsbeamter EG 7
#1

Hallo,

ich arbeite jetzt seit zwei Jahren als Vollstreckungsbeamter in der EG6. Ich bin komplett alleine für die Vollstreckung zuständig. Damals wurde mir gesagt, dass ich auch in die EG7 kommen kann, bislang ist aber nichts passiert. Was kann ich tun um diesen etwas Druck zu schaffen? Wie kann ich am besten formulieren, dass die Stelle auch für EG 7 geeignet ist? Stand übrigens auch so in der Stellanzeige, es stand, wenn die Voraussetzungen erfüllt werden ist eine Eingruppierung bis in EG 7 möglich. Eventuell kann mir jemand helfen wie ich meinen Antrag am besten formulieren kann, habe davon wenig Ahnung.
Zitieren
#2

Hallo zusammen, ich habe einen Antrag auf Höhergruppierung gestellt, dieser Antrag wurde genehmigt.
ich bin jetzt als kommunaler Vollziehungsbeamter in EG 9a eingestuft.
Die Kommune hat ca. 85.000 Einwohner bei 4 Vollziehungsbeamte.
Hilfreich bei mir war das Urteil vom Landesarbeitsgericht Hamm vom 07.07.2016 8 Sa 306/16.

Antrag auf Höhergruppierung



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin als kommunaler Vollziehungsbeamter in der Entgeltgruppe 8 Stufe 6 TVöD VKA eingruppiert und meine Tätigkeit weist Merkmale auf, welche einer höheren Entgeltgruppe im TVöD VKA angehören.

Ich berufe mich dabei auf das Urteil vom Landesarbeitsgericht Hamm,
Aktenzeichen: 8 Sa306/16 (liegt als Anlage bei).

Aus diesem Grund beantrage ich eine Höhergruppierung sowie
eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9a Stufe 6.

Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt meines Antrages schriftlich.

Ich hoffe ich konnte helfen.
Zitieren
#3

Hallo,

danke für die Hilfe.Wir haben 30.000 Einwohner und ich bin der einzigste Vollstreckungsbeamte, und zur Zeit auch nur in EG6 eingestuft. Ein Vorgänger hatte mal vor 5Jahren versucht höher zu kommen ist aber gescheitert.
Zitieren
#4

Ich versuchte auch schon einige Jahre höher zu kommen.
Schau dir das Urteil an und wenn die Tätigkeitsmerkmale passen, wird es mit Sicherheit klappen.
Du musst darauf achten das in der Stellenwertbeschreibung steht: "vielseitige Kenntnisse" und mindestens 50% selbständige Tätigkeit erfordert.

Tipp
Die DA knüpft ihrerseits an zahlreiche Bestimmungen des Verwaltungsverfahrens- und Verwaltungsvollstreckungsrechts, des begleitenden Kostenrechts, des Zivilrechts- und des Zivilprozessrechts, des Ordnungswidrigkeitenrechts, des Abgabenrechts, des Straßenverkehrsrechts und - etwa im Kontext der Sachpfändung - auch an sich dynamisch entwickelnde Rechtsprechung an.
Vom Erfordernis vielseitiger Fachkenntnisse kann daher bei kommunalen Vollziehungsbeamte, auch wenn diese auf der Grundlage einer umfassenden Dienstweisungen tätig sind, ausgegangen werden.
Alles Gute
Zitieren
#5

Hi ich lese als dass ihr als Vollziehungsbeamte im Außendienst nach E9a höhergruppiert seit.
Kann mir da bitte einer helfen ich habe nur die E8.
Wie und auf welcher Grundlage habt ihr den Antrag gestellt?
Was genau habt ihr in den Antrag reingeschrieben
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen
Flowers